Rauchfrei werden. Rauchfrei bleiben.

(Foto: Rauchfrei Telefon/Unkart)

Kostenlos, österreichweit und anonym: Das Rauchfrei Telefon bietet Hilfe bei der Tabakentwöhnung. Die Rauchfrei App unterstützt beim Durchhalten auf dem Weg in die Rauchfreiheit.

Rauchen ist gesundheitsgefährdend. Das weiß man. Was viele Raucher vielleicht nicht wissen: Jeder zweite Mensch, der raucht, stirbt an den Folgen des Tabakkonsums. Eine Zahl, die aufhorchen lässt. Die gute Nachricht: Das Aufhören ist möglich; z. B. mit Hilfe des kostenlosen Rauchfrei Telefons, ein gemeinsames Angebot der österreichischen Sozialversicherung, der Länder und des Gesundheitsministeriums; mit einer eigenen Rauchfrei App.

Rauchfrei Telefon 0800 810 013

Einfach anrufen: Beim Rauchfrei Telefon beraten Klinische- und Gesundheitspsychologinnen Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, und begleiten sie auf dem Weg in ein rauchfreies Leben. Und das schon zur Vorbereitung vor dem ersten rauchfreien Tag und während der ersten Wochen der Rauchfreiheit. Diese kontinuierliche Beratung ist entscheidend für den Abstinenzerfolg.

Das kostenfreie Angebot umfasst:
• Telefonische Beratung und Begleitung beim Rauchstopp
• Individuelle Nachbetreuung in der ersten rauchfreien Zeit
• Rückfallprophylaxe
• Zusendung von Informationsmaterial
• Informationen rund um das Thema Tabakentwöhnung
• Weitervermittlung an öffentliche Angebote als österreichweite Schnittstelle

Einzigartig: Individualisierte App

healthBOXnews_APP_Foto_Rauchfrei_Telefon

(Foto: Rauchfrei Telefon)

Leider nehmen nur sehr wenige Raucher Entwöhnungsangebote an. Und jene, die ein Entwöhnungsprogramm nutzen, weisen ein hohes Maß an Rückfällen auf. „Daraus ergeben sich besondere Anforderungen an Maßnahmen der Entwöhnung und der Rückfallprophylaxe. Mit der Entwicklung einer umfassenden, inhaltlich breit fundierten Applikation zur Unterstützung und Begleitung leistet die Rauchfrei App einen neuen Beitrag zur Tabakentwöhnung“, so MMag. Sophie Meingassner, Psychologin und Leiterin des Rauchfrei Telefons.

Mit der App haben Betroffene die Möglichkeit, immer und überall professionelle Hilfe sowohl beim Rauchstopp als auch beim Durchhalten auf dem Weg in die Rauchfreiheit zu erhalten.

Weltnichtrauchertag 2014: Rauchfrei durch´s Leben - wie kann das gelingen?

MMag. Sophie Meingassner, Psychologin und Leiterin des Rauchfrei Telefons (Foto: APA/Thomas Preiss)

„Inhaltlich basiert die App zum einen auf wissenschaftlichen Modellen der Verhaltens¬änderung zum anderen auf den jahrelangen praktischen Erfahrungen der Psychologinnen des Rauchfrei-Teams. Darüber hinaus wurden umfassende Empfehlungen von Expertinnen und Experten sowie Praxisleitlinien berücksichtigt“, informiert MMag. Meingassner.

Das Einzigartige an der App ist die Individualisierung: Der User steigt mit einem Namen ein. Wählt unter „Ja, ich will“ (rauchfrei werden), „ich zweifle noch“ oder „schon rauchfrei“ gemäß dem persönlichen Unterstützungsbedürfnis die individuelle Begleitung aus.

Weiterführende Informationen

Persönliche Beratung: Rauchfrei Telefon, Tel. 0800 810 013, Montag bis Freitag 10-18 Uhr

Wertvolle Infos, Tipps und Tricks auch unter: www.rauchfrei.at

Individualisierte App: Rauchfrei App

Informationsbroschüre: Infobroschuere_Rauchfrei_Telefon

Autorenschaft: Mag. Katharina Tentschert, Publizistin im Bereich Gesundheitskommunikation, in Abstimmung mit der NÖ Gebietskrankenkassa (Stand: Feber 2015)